Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung

Brandenburg braucht keine öffentlichen Gelöbnisse!

CDU-Spitzenkandidat Ingo Senftleben forderte nach einer entsprechenden Bitte seiner Parteivorsitzenden und neuen Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer die Durchführung eines öffentlichen Gelöbnisses von Bundeswehr-Rekruten vor dem Landtag. Dazu erklärt der Spitzenkandidat der LINKEN für die Landtagswahl 2019, Sebastian Walter:

"Ich bin ein wenig überrascht über die Inkonsequenz der Forderung Ingo Senftlebens. Wenn schon ein öffentliches Gelöbnis in der Landeshauptstadt, warum dann nicht gleich vor dem Turmrumpf der Garnisonkirche. Dann würde dem Geist des preußischen Militarismus auch in der Wahl des Ortes konsequent Rechnung getragen.

Aber im Ernst: öffentliche Gelöbnisse passen nicht mehr in die Zeit und sie passen auch nicht zu Brandenburg. Die politische Situation weltweit führt uns doch gerade im Moment wieder eindrücklich vor Augen, wie wenig geeignet militärische Muskelspiele als Mittel politischen Agierens sind. Gerade Brandenburg in seiner Grenzlage zu den Staaten Osteuropas tut gut daran, sich konsequent für eine friedliche Außenpolitik einzusetzen und auf Demonstrationen militärischer Stärke im öffentlichen Raum zu verzichten."

 


Termine
Keine Nachrichten verfügbar.